Mein(e) Ex hat mich blockiert!

In diesem Artikel verrate ich dir, wie Du diesen Zustand ändern kannst.

Du bist verzweifelt. Erst hat deine große Liebe mit dir Schluss gemacht und nun der nächste Nackenschlag: Du wurdest von deinem/deiner Ex blockiert. Du willst ihn/sie unbedingt zurückgewinnen, doch nun weißt Du nicht, was Du noch tun kannst. In diesem Artikel werde ich dir verraten, was Du machen solltest, um deine Lage zu ändern. Ich werde dir einen Weg zeigen, wie Du es schaffst, dass dein(e) Ex dich entblockt. Lies dir bitte den kompletten Artikel aufmerksam durch, um deine ohnehin schon schwierige Lage nicht noch weiter zu verschlimmern.

Inhaltsverzeichnis

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Hat mein(e) Ex mich wirklich blockiert?

Bevor ich jetzt damit anfange, dir zu verraten, wie Du deine(n) Ex dazu bringst, dich zu „entblocken“, müssen wir erst einmal zwei wichtige Dinge klären. Die erste Sache ist eigentlich sehr einfach. Es geht dabei um die Frage, ob dein(e) Ex dich wirklich blockiert hat oder nicht. Ich möchte dir jetzt zeigen, wie Du genau das herausfinden kannst. Wenn Du dir dabei aber sicher sein solltest, kannst Du diesen Teil auch überspringen.

Facebook:

Um auf Facebook zu sehen, ob dein(e) Ex dich blockiert hat, gehst Du am besten auf euren Chatverlauf. Wenn er/sie es wirklich getan hat, kannst Du ihm/ihr nicht schreiben, was dir auch mit der Nachricht „Du kannst nicht auf diese Unterhaltung antworten“ signalisiert wird. Außerdem kannst Du dann auch nicht mehr sein/ihr Profilbild sehen.

Instagram:

Wenn Du auf das Profil deines/deiner Ex gehst, und Du ihm/ihr nicht folgen und auch seine/ihre früheren Beiträge nicht mehr angucken kannst, hat er/sie dich auf Instagram blockiert. Zudem kannst Du seine/ihre Likes und Kommentare unter den Bildern eurer Freunde ebenfalls nicht mehr sehen.

WhatsApp:

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Wenn dein(e) Ex dich auf WhatsApp blockiert haben sollte, erkennst Du das daran, dass Du sein/ihr Profilbild nicht mehr sehen kannst. Außerdem kommen die Nachrichten, die Du ihm/ihr sendest, nicht an (nur ein Haken, statt zwei) und Du kannst ihn/sie auch nicht mehr über WhatsApp anrufen.

Deine Telefonnummer:

Wenn Du glaubst, dass dein(e) Ex deine Handynummer blockiert hat, kannst Du das ganz einfach überprüfen, indem Du ihn/sie anrufst. Wenn dein Anruf nach dem ersten Klingeln an die Mailbox weitergeleitet wird, ist es wahrscheinlich, dass deine Nummer blockiert wurde. Um ganz sicherzugehen, kannst Du auch nochmal zu einem späteren Zeitpunkt anrufen und deine Theorie überprüfen. Du musst dir aber vorher einen plausiblen Grund für den Anruf überlegen, denn wenn er/sie rangeht und Du nicht darauf vorbereitet bist, wird es peinlich für dich werden.

Warum hat mein(e) Ex mich blockiert?

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Und nun komme ich zur zweiten wichtigen Sache: Du kannst dir jetzt sicher sein, dass dein(e) Ex dich blockiert hat. Doch bevor ich dir verraten werde, wie Du diesen Umstand ändern kannst, musst Du zunächst verstehen, warum er/sie das getan hat. Du denkst jetzt vielleicht, dass dein(e) Ex aus reiner Boshaftigkeit nach der Trennung so kalt zu dir sein würde, aber es gibt einen ganz anderen und viel plausibleren Grund.

 

Ich möchte ehrlich zu dir sein: Natürlich kann es sein, dass dein(e) Ex einfach sauer ist und dich damit ärgern möchte, doch es ist viel wahrscheinlicher, dass der Grund für dieses Verhalten bei dir liegt. Du musst jetzt also in dich gehen und dir genau überlegen, was Du getan haben könntest, dass deine(n) Ex dazu gebracht hat, dich zu blockieren. Meiner Meinung nach gibt es dafür nur zwei Gründe. Entweder hast Du ihn/sie nach der Trennung so sehr genervt, dass er/sie keinen anderen Ausweg gesehen hat, als dich überall "stumm zustellen" oder aber dein(e) Ex möchte dich einfach nur vergessen und den Trennungsschmerz verarbeiten.

1. Du hast deine(n) Ex genervt

Dieser Fall tritt bei sehr vielen beendeten Beziehungen auf: Der/Die Verlassene hat die Trennung nicht akzeptiert und versucht alles, um noch mit dem/der Ex in Kontakt zu bleiben. Man stalkt ihn/sie in den sozialen Medien, man schreibt ihm/ihr immer wieder Nachrichten und ruft ständig an.

 

Genau das könntest Du auch gemacht haben. Du hast ihn/sie einfach nicht in Ruhe gelassen, weil Du die Trennung nicht akzeptieren konntest. Dein(e) Ex hat dich blockiert, weil er/sie keinen anderen Weg mehr gesehen hat, um dir zu signalisieren, dass eure Beziehung wirklich vorbei ist und es kein Zurück mehr gibt. 

2. Dein(e) Ex möchte dich vergessen und die Trennung verarbeiten

Der zweite Grund ist der, dass er/sie gerade Abstand zu dir und zu allem, wofür Du stehst, braucht. Er/Sie benötigt diese Distanz, um eure Trennung zu verarbeiten und um seinen/ihren Liebeskummer zu überwinden. Du fragst dich jetzt vielleicht: Warum blockiert er/sie mich dann aber?

 

Die Antwort darauf ist ziemlich einfach. Dein(e) Ex zieht damit einen digitalen Schlussstrich unter eure Beziehung. Wenn er/sie dich nicht mehr ständig auf Social Media Kanälen sehen muss, fällt es ihm/ihr leichter, mit der Beziehung abzuschließen. Außerdem möchte er/sie sich dadurch auch ein bisschen selbst disziplinieren und daran hindern, mal eben auf dein Profil zu gehen und zu gucken, was Du gerade so machst.

 

In meinem Artikel "Hat mein(e) Ex wirklich abgeschlossen?" erfährst Du, ob dein(e) Ex die Trennung bereits verarbeitet hat.

Welchen Fehler Du jetzt auf keinen Fall machen darfst!

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Eine sehr wichtige Sache muss ich dir jetzt noch sagen, ehe ich dir verraten kann, wie Du dein Problem „Mein(e) Ex hat mich blockiert“ lösen kannst. Du musst wissen, welchen Fehler Du jetzt auf keinen Fall machen darfst.

 

Eine Trennung ist häufig sehr emotional und wenn man vom/von der Ex blockiert und ignoriert wird, neigt man zu irrationalem Verhalten. Man versucht, irgendwie doch noch Kontakt zum/zur Ex zu haben und bombardiert ihn/sie dann mit hunderten Nachrichten. Man fängt an, ihn/sie in den sozialen Netzwerken zu stalken und fragt gemeinsame Freunde über ihn/sie aus. Doch genau das solltest Du jetzt nicht machen. Du darfst deine(n) Ex nicht noch mehr nerven. Er/Sie wird immer herausfinden, wenn Du ihm/ihr weiter hinterherrennen und die Trennung nicht akzeptieren solltest.

 

Du darfst auch auf keinen Fall die direkte Konfrontation suchen und deine(n) Ex persönlich fragen, warum er/sie den Kontakt zu dir unterbinden möchte. Du musst die Ruhe bewahren und die folgenden Tipps umsetzen, die ich dir gleich geben werde. Mit ihnen wirst Du es schaffen, dass dein(e) Ex wieder den Kontakt mit dir zulassen wird.

Mein(e) Ex hat mich blockiert! Was kann ich jetzt tun?

Ich habe dir gerade versprochen, dass ich dir nun verraten werde, wie Du die Kontaktsperre deines/deiner Ex auflösen kannst. Aber ich habe leider eine schlechte Nachricht für dich: Wenn dein(e) Ex dich blockiert haben sollte, gibt es nichts, was Du direkt tun kannst, um deine(n) Ex dazu zu bringen, wieder mit dir zu kommunizieren. Seine/Ihre Botschaft ist eindeutig: "Bitte lass mich in Ruhe. Ich brauche gerade etwas Abstand. Doch was machst Du jetzt? Es gibt ein paar sehr wichtige Sachen, die Du jetzt tun musst und ich zeige dir nun, welche das sind:

1. Ruhe bewahren!

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Am wichtigsten ist es, dass Du ruhig bleibst. Ich weiß, dass es dir sehr schwerfallen wird und Du darauf brennst, deine(n) Ex damit zu konfrontieren. Aber Du musst mir vertrauen. Das wäre der falsche Weg. Wenn Du es nicht schaffst, dich zu entspannen und rational über deine Lage nachzudenken, wirst Du nie richtig mit dieser Situation umgehen können.


Du musst lernen, die Entscheidung deines/deiner Ex zu akzeptieren. Du musst hinnehmen, dass er/sie aktuell keinen Kontakt zu dir wünscht. Selbst wenn Du einen Weg finden solltest, wie Du mit ihm/ihr reden kannst, solltest Du das nicht tun. Du würdest viel zu emotional werden und das wäre für dein Ziel, deine(n) Ex zurückzugewinnen, nicht förderlich.

2. Gib deinem/deiner Ex den Raum, den er/sie braucht!

Wenn Du erreichen willst, dass dein(e) Ex dich nicht mehr blockiert, musst Du ihm/ihr den Raum geben, den er/sie aktuell braucht. Er/Sie möchte gerade etwas Abstand zu dir und zu eurer Beziehung aufbauen und das solltest Du respektieren. Lass ihn/sie in Ruhe und gebe ihm/ihr die Zeit und die Distanz, die er/sie sich gerade wünscht.

3. Kümmere dich um dich selbst!

Wenn dein(e) Ex dich blockiert hat, kannst Du nichts tun, um ihn/sie umzustimmen. Doch es gibt eine Sache, die dir indirekt dabei helfen wird, deine Situation „Mein Ex hat mich blockiert“ zu verändern. Du wirst dich von diesem Moment an voll und ganz auf dich konzentrieren. Auf deiner Prioritätenliste musst Du nun ganz oben stehen. Es wird sich niemand sonst darum kümmern, dass es dir wieder besser gehen wird. Dafür bist allein Du zuständig.


Als Erstes musst Du natürlich die Trennung verarbeiten. Es ist sehr wichtig, dass Du mit der Vergangenheit komplett abgeschlossen hast.

 

Nachdem Du deinen Liebeskummer überwunden hast, solltest Du all das tun, für das Du während der Beziehung keine Zeit gefunden hast. Triff dich mit deinen Freunden und fange noch einmal komplett neu an. Während dieser Zeit musst Du wieder zu dir und deinem alten Ich zurückfinden. Werde zu einer besseren Version deiner selbst. Unterstützung dafür findest Du in meinem Artikel "Persönlichkeit entwickeln".

4. Werde wieder interessant für deine(n) Ex!

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Du kannst auch mal wieder in den Urlaub fahren und neue Dinge ausprobieren. Vielleicht findest Du dabei auch gleich ein neues Hobby. Außerdem kommst Du so auch wieder unter Leute und triffst neue Menschen. Das lenkt dich von deinem/deiner Ex ab.

 

Um diesen Effekt noch zu verstärken und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass dein(e) Ex einen Eindruck von deinem neuen Ich bekommt, kannst Du regelmäßig Bilder auf Instagram und Co. posten und der Welt mitteilen, wie sich dein Leben verändert hat, seit Du nicht mehr in einer Beziehung mit deinem/deiner Ex bist. Mehr Informationen zum Thema Verhalten in den sozialen Netzwerken erhältst Du im Artikel "Wie sollte ich mich in den sozialen Netzwerken verhalten?".

Was kannst Du tun, wenn dein(E) Ex dich nicht entblocken sollte?

Für den Fall, dass dein(e) Ex dich auch nach einem Monat noch immer blockiert haben sollte, gibt es noch eine letzte Sache, die Du probieren kannst. Nachdem Du ca. 4 Wochen lang keinen Kontakt zu deinem/deiner Ex gehabt hast, kannst Du nun versuchen, ihm/ihr eine E-Mail zu schreiben, in der Du ihn/sie um Verzeihung bittest. Entschuldige dich für dein kindisches Benehmen nach der Trennung und zeige ihm/ihr, dass Du dein Verhalten zutiefst bereust.

 

Hänge aber bitte keine Erwartungen an die Entschuldigung an. Frage ihn/sie nicht, ob ihr wieder Freunde sein könnt. Du würdest deine(n) Ex damit unter Druck setzen. Er/Sie wird dadurch zu einer Handlung gezwungen, zu der er/sie aktuell noch nicht in der Lage ist. Wenn es unbedingt sein muss, solltest Du diesen Wunsch eher in einer wagen Hoffnung verpacken. Das könnte zum Beispiel so aussehen: "Vielleicht schaffen wir es ja, Freunde zu bleiben."

 

Es muss eine einfache, unverbindliche Entschuldigung sein, die er/sie entweder annehmen oder ablehnen kann. Wenn er/sie dir dein Verhalten verzeiht, kannst Du ihn/sie darum bitten, dich von seiner/ihrer Blockierliste zu streichen. Erwähne aber auf keinen Fall deinen Wunsch, wieder mit ihm/ihr schreiben zu wollen. Nimm auch nicht sofort Kontakt zu ihm/ihr auf. Warte damit mindestens vier Wochen.

 

Du darfst in dieser Mail auf gar keinen Fall fragen, warum er/sie dich blockiert hat, und ihm/ihr Vorwürfe wegen der Trennung machen. Das schließt natürlich auch Beleidigungen oder sonstige Angriffe auf seine/ihre Person mit ein. In dieser Nachricht darf es wirklich nur darum gehen, wie leid dir dein Handeln ihm/ihr gegenüber tut.

 

Die E-Mail darf nämlich nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang sein. Der Grund dafür sollte dir klar sein:

Wenn Du ihm/ihr zu wenig (beispielsweise nur zwei-drei kurze Sätze) schreibst, kann er/sie deine Reue nicht spüren. Es wirkt, als hättest Du dir keine Mühe gegeben und nur schnell irgendetwas hingeschrieben.


Wenn die E-Mail wiederum zu lang ist, dann hat das den Effekt, dass dein(e) Ex gleich wieder genervt von dir sein könnte. Er/Sie hat keine Lust, sich deinen kompletten Roman durchzulesen, und wenn er/sie es doch tun sollte, wird dein(e) Ex denken, dass Du noch immer nicht mit der Trennung abgeschlossen hast. Er/Sie wird glauben, dass Du genauso weitermachen wirst, wie zuvor, und den Kontakt zu dir weiterhin unterbinden.

 

Eine genaue Angabe, wie lang die E-Mail sein sollte, kann ich dir leider nicht geben, denn das hängt von deiner eigenen speziellen Situation ab. Dennoch habe ich dir mal ein paar Beispiele mitgebracht, wie Du eine solche Mail verfassen kannst und wie Du sie auf keinen Fall abschicken solltest.

Richtig

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Falsch


Mein(e) Ex hat mich blockiert

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Mein(e) Ex hat mich blockiert

Wenn dein(e) Ex noch irgendwelche Gefühle für dich hat oder sich sonst irgendwie für dich interessiert, wird er/sie dich früher oder später wieder entblocken. Nutze die Zeit des Wartens also dazu, wieder zu einem Menschen zu werden, in den sich dein(e) Ex verlieben kann und setze meine Ratschläge um. Eines möchte ich dir aber noch unbedingt mit auf deinen Weg geben: Es kann natürlich auch sein, dass dein(e) Ex einfach überhaupt kein Interesse mehr an dir hat und dich nicht mehr von seiner/ihrer Liste der blockierten Kontakte streicht. 

 

Das sollte dir bewusst sein und Du musst das auch akzeptieren, denn nichts, was Du tun könntest, würde daran etwas ändern. In dieser Situation kann ich dir nur mit auf den Weg geben, schnell deinen Liebeskummer zu überwinden und dich auf die Suche nach einem neuen Lebensgefährten oder einer neuen Lebensgefährtin zu machen. Hilfe dazu findest Du auf dieser Seite. Das einzige, was Du in einem solchen Fall noch machen kannst, ist, einen Brief an den/die Ex zu schreiben. Ob Du das wirklich tun willst, ist dir überlassen.


Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel helfen
Dein Achim

 

 

Du befindest dich auf der Seite "Mein(e) Ex hat mich blockiert"