Wie sollte ich mich nach der Trennung in den sozialen Netzwerken verhalten?

Die Antwort zu dieser Frage erhältst Du in diesem Artikel.

Du willst deine(n) Ex zurückgewinnen und fragst dich nun, wie Du dich nach der Trennung in den sozialen Netzwerken verhalten solltest, um deine Chancen zu maximieren? Ich werde dir in diesem Artikel die wichtigsten Regeln erklären und Fragen zu diesem Thema beantworten.

Inhaltsverzeichnis

Soll ich mit ihm/ihr auf Facebook und Co befreundet bleiben?

Soziale Netzwerke Trennung

Ja, Du kannst. Bitte beachte aber, dass Du ihn/sie weder kontaktierst, noch stalkst, seine/ihre Bilder nicht anschaust und auch nicht guckst, mit wem er/sie befreundet ist oder welche Bilder von ihm/ihr geliked wurden. Das macht dich emotional kaputt und Du wirst es nie schaffen, loszulassen. Du verfehlst damit den Sinn der Kontaktsperre, also klicke seine/ihre Seite nicht mehr an.

 

Du ahnst gar nicht, wie viele Menschen sich täglich auf dem Profil ihres Ex umsehen. Sie begreifen dabei nicht, dass sie durch solches Handeln niemals ihre große Liebe zurückgewinnen werden. Sie kommen so nämlich nicht in den notwendigen emotionalen Zustand, den es dafür braucht, und schließen nie mit der Trennung ab.

Sollte ich nach der Trennung Bilder von mir posten?

Ja, das wäre sogar sehr ratsam! Wichtig ist dabei nur, dass es nicht auffällig erscheint. Wenn Du auch während eurer Beziehung so gut wie jeden Tag Bilder und Storys von dir gepostet hast, kannst Du das jetzt auch weiterhin tun. Falls Du allerdings nur jedes halbe Jahr ein Bild veröffentlicht hast, würde es ein bisschen seltsam aussehen, wenn Du es jetzt plötzlich dreimal in der Woche tust.

Halte also die Anzahl deiner Posts auf einem ähnlichen Niveau wie während der Beziehung.

Was für Bilder sollte ich posten?

Soziale Netzwerke Trennung

Zuerst möchte ich dir sagen, was für eine Art es keinesfalls sein darf. Alle Bilder, die irgendetwas mit dem Thema Liebe, Trennung, Liebeskummer oder dem/der Ex zu tun haben, sind tabu! Ich selbst hatte mal eine Freundin, die nach unserer Trennung einen Beitrag von der Facebook-Gruppe "Zieh ab, Arschloch" geteilt hat. Das ist eine Gruppe von Frauen, die sich fürchterlich über Männer aufregen. So etwas solltest Du auf keinen Fall tun. Du machst dich damit nur lächerlich und dein(e) Ex verliert jeden Respekt vor dir. Auch wenn es sich in diesem Moment sicherlich gut anfühlen wird: Lass es sein!

 

Weiterhin wäre es auch nicht gerade schlau von dir, Bilder zu veröffentlichen, die dich in den Armen von anderen Männern/Frauen zeigen, um deine alte Liebe eifersüchtig zu machen. Siehe dazu "Die 13 größten Fehler".

 

Außerdem ist es nicht ratsam, ihm/ihr (zu auffällig) klarmachen zu wollen, wie glücklich Du nach der Trennung bist. Verzichte also auf Bilder, die dich strahlend abbilden und eine Bildunterschrift haben, die lautet: "Ich bin glücklicher als je zuvor." Das kommt nicht glaubwürdig rüber.

 

Der letzte Fehler, der gern begangen wird, besteht darin, "sexy Bilder" von sich zu posten. Das machen vor allem Frauen. "Guck mal, das hättest Du alles haben können." Wahrscheinlich wollen sie das damit ausdrücken. Das funktioniert jedoch nicht, dies darfst Du also auch nicht machen.

 

Stattdessen solltest Du Bilder aus deinem Leben posten. Habe ein Leben! Ich kann nicht oft genug betonen, wie wichtig das ist. Wenn Du beispielsweise mit deinen Freunden in den Kletterwald gehst, kannst Du ein Foto von dir online stellen, wie Du mit Karabinerhaken gesichert, wild schreiend, eine Seilrutsche entlanggleitest. Du hast Spaß, Du hast ein Leben! Du lenkst dich ab und verarbeitest die Trennung. Bei solchen Aktivitäten vergisst Du auch mal für kurze Zeit deine(n) Ex. Das solltest Du ihm/ihr zeigen.

 

Auch ein Bild von einem Abend in einer Bar mit deinen Freunden ist erlaubt. Du willst deinem/deiner Ex zeigen, dass dein Leben auch ohne ihn/sie weitergeht. Das fakst Du auch nicht nur, es ist eben wirklich so;). Falls Du wissen willst, wie Du dich wieder interessant für deine(n) Ex machen kannst, solltest Du dir diesen Beitrag einmal angucken.

Sollte ich Freunde meines/meiner Ex kontaktieren?

Nein, auf keinen Fall! Seine/Ihre Freunde zu kontaktieren, ist ein absolutes No-Go! Schicke ihnen auch keine Freundschaftsanfragen. Das erste, was sie machen werden, ist, deinem/deiner Ex zu sagen, dass Du dich über ihn/sie erkundigt hast, und das würde dir ganz und gar nicht dabei helfen, ihn/sie zurückzuerobern. Also unterlasse das und widerstehe dem Verlangen nach Informationen.

Was soll ich machen, wenn mich Freunde des/der Ex kontaktieren?

Du bleibst auf jeden Fall höflich und redest nicht schlecht über deine(n) Ex. Ich würde dir auch raten, nichts über eure Trennung zu erzählen. Das geht die andere Person nämlich nichts an. Sag ihm/ihr, dass Du traurig über die Trennung bist, sie aber akzeptiert hast und jetzt nach vorne schauen willst. Halte das Gespräch nicht zu lang und stelle auch keine Fragen über deine(n) Ex.

Warum liked mein(e) Ex nach der Trennung Bilder anderer Männer/Frauen?

Diese Frage wurde mir schon oft gestellt. Aber ich stelle dir jetzt mal eine Gegenfrage: Woher weißt Du das? Du stalkst ihn/sie. Das solltest Du doch nicht tun! Es sollte dir egal sein, was er/sie auf Facebook und Insta macht oder was für Bilder er/sie liked! Ich sage dir, was es bedeutet. Überhaupt nichts! Ihr seid nicht mehr zusammen, folglich kann er/sie machen, was ihm/ihr gefällt. Das ist weder komisch, noch auffällig und es sollte dich nicht interessieren. Höre auf, ihn/sie zu stalken und konzentriere dich auf die wichtigen Dinge im Leben.

Mein(e) Ex postet nach der Trennung sehr viele Bilder? Was bedeutet das?

Auch diese Frage ist sehr beliebt. Meine Antwort wird dich vielleicht nicht zufriedenstellen. Aber sie ist die gleiche wie bei der vorherigen Frage. Interpretiere nicht zu viel in diese Dinge hinein. Du weißt nicht, warum er/sie das macht. Es wird wahrscheinlich nichts mit dir zu tun haben und selbst wenn, kann es dir egal sein. Höre endlich damit auf, dir irgendwelche Anzeichen aus dem Nichts herbeizuzaubern, die angeblich beweisen sollen, dass dein(e) Ex dich zurückwill. Die Tatsache, dass er/sie mehr Bilder von sich auf sozialen Netzwerken hochlädt, spricht definitiv nicht dafür. Falls Du wissen willst, was tatsächliche Signale dafür sind, kannst Du hier mehr erfahren.

Ex provoziert mit Bildern

In den verschiedensten Frageforen liest man häufig Sachen wie "Will mich mein Ex provozieren?" oder "Posten Menschen bestimmte Bilder, um ihre(n) Ex zu provozieren?". Vielleicht stellst auch Du gerade bei deinem/deiner Ex ein "auffälliges" Verhalten auf Social-Media Plattformen fest. Doch warum tun Menschen so etwas?

Ich möchte dir eins sagen: Höre auf damit! Du beschäftigst dich gerade mit den falschen Themen. Stalke deine(n) Ex nicht in den sozialen Medien. Interpretiere nicht in jedes Bild, jede Story oder jeden Kommentar etwas hinein, wo nichts ist. Das Problem ist hier nicht dein(e) Ex. Du bist es!

Natürlich weiß ich nicht, ob das Verhalten deines/deiner Ex in deinem Fall nicht vielleicht sogar wirklich auffällig und komisch ist. Du brauchst mir auch keine Nachricht schreiben, um mir diese Frage zu stellen. Denn im Ergebnis ist es egal. Was bringt es dir denn, wenn dein(e) Ex auch noch nicht über die Trennung hinweggekommen ist? Ihr werdet nicht wieder ein Paar werden, nur weil er/sie Bilder auf Instagram postet.

Konzentriere dich auf die wichtigen Dinge in deinem Leben. Wenn Du deine(n) Ex zurückgewinnen möchtest, findest Du auf dieser Seite genaue Anleitungen dafür. Und falls Du es nicht willst, brauchst Du dir auch keine Gedanken mehr zu diesem Thema zu machen. Belüge dich aber bitte nicht selbst. Die Tatsache, dass Du dich so viel mit seinem/ihrem Verhalten beschäftigst, zeigt, dass Du noch nicht über ihn/sie hinweg bist.

Als weitergehende Leseempfehlung möchte ich dir heute die Artikel "Wie bekomme ich meinen Ex zurück" (für Frauen) und "Ex-Freundin zurückbekommen" (für Männer) nennen.

Brandneue Methode: So kommt ihr schnell wieder zusammen!

Dies ist der wichtigste Rat, den ich dir geben kann. Lies dir diesen Text jetzt unbedingt bis zum Ende durch! Die genannten Tipps sind zwar sehr gut und werden dir helfen, deinem/deiner ehemaligen Lebenspartner(in) näherzukommen. Um ihn/sie aber wieder dazu zu bringen, Liebesgefühle für dich zu entdecken und dich zurückzunehmen, brauchst Du eine klare und durchstrukturierte Strategie.

 

Ich möchte dir jetzt ein neues Buch ans Herz legen, welches dir genau das geben kann. Das Buch ist von meinem Kollegen Adrian Celan. Dieses Buch erklärt dir:

  • einen klar strukturierten Plan, in dem genau beschrieben ist, was Du wann tun und sagen musst
  • wie Du mit einem bisher unbekannten "Liebes-Hormon" die Gefühle deines/deiner Ex zu dir wieder reaktivierst

Und das Beste ist: Das Buch umfasst 106 Seiten und ist vollkommen kostenlos! Optional hast Du die Möglichkeit, eine persönliche Beratung mit Adrian dazuzubuchen. Du kannst es für 14 Tage kostenlos austesten. Dann siehst Du selbst, ob er dir helfen kann. Falls Du das nicht möchtest, ist es selbstverständlich auch möglich, nur das Buch zu nehmen. Klicke jetzt auf den Button und Du gelangst direkt auf die Seite, wo Du dir das Buch kostenlos sichern kannst.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Dein Freund und Helfer