Vergisst mein(e) Ex mich während der Kontaktsperre?

Diese Frage werde ich dir in diesem Artikel beantworten.

In meinen anderen Artikeln zur Kontaktsperre hast Du bereits erfahren, warum Du eine Kontaktsperre einrichten solltest und wie Du das am besten machst. Dennoch ist dir nicht alles klar. In diesem Artikel möchte ich dir deshalb die Frage beantworten, die mir mit Abstand am häufigsten gestellt wird: Vergisst mein(e) Ex mich während der Kontaktsperre?

Inhaltsverzeichnis

Vergisst mein(e) Ex mich während der Kontaktsperre?

Viele Verlassene haben Angst vor der Kontaktsperre. Sie haben Angst, dass ihr(e) Ex sie vergisst, wenn sie den Kontakt abbrechen und sie haben Angst vor dem Gefühl der Einsamkeit, das während der Kontaktsperre aufkommen kann. Doch diese Furcht kann ich dir gleich nehmen. Es passiert nämlich genau das Gegenteil: Dein(e) Ex muss ständig an dich denken! Und ich möchte dir jetzt erklären, warum das so ist.

1. Nähe durch Distanz

Du möchtest unbedingt wieder mit deinem/deiner Ex zusammenkommen. Doch dafür musst Du die negativen Erinnerungen und Emotionen, die er/sie mit dir verknüpft, wieder ins positive umkehren. Und dafür ist es notwendig, dass er/sie dich vermisst. Doch das wird nicht passieren, wenn Du ständig um ihn/sie herumschleichst. Du musst ihm/ihr die Chance geben, dich zu vermissen und das schaffst Du, indem Du dich vollständig von ihm/ihr löst und den Kontakt abbrichst. Außerdem verliert dein(e) Ex etwas dadurch etwas, auf das er/sie sich bisher immer verlassen konnte: Dass Du für ihn/sie da bist. Plötzlich bist Du weg und hinterlässt ein Loch der Leere, das nicht so einfach gestopft werden kann. Einige „Experten“ behaupten, dass dein(e) Ex bereits in dieser Phase anfängt, dich zu vermissen, doch dem ist leider nicht so. Dieses Gefühl hat nichts mit vermissen zu tun, sondern vielmehr damit, eine Übergangslösung für seine/ihre Probleme (das Loch) zu finden.

2. Anziehung durch Unerreichbarkeit

Wird mein(e) Ex mich während der Kontaktsperre vermissen?

Ein weiterer Punkt, warum dein(e) Ex wieder vermehrt an dich denken muss, ist, dass Du für ihn/sie unerreichbar geworden bist. Du signalisierst ihm/ihr mit der Kontaktsperre, dass auch für dich die Beziehung beendet ist. Du machst dich mit der Kontaktsperre außerdem unabhängig von ihm/ihr, da Du ihm/ihr mit deinem Verhalten zeigst, dass Du deine(n) Ex nicht einfach zurücknimmst, wenn er/sie wieder zurückkommt. Du verdeutlichst ihm/ihr, dass Du ihn/sie nicht brauchst. Und dadurch muss dein(e) Ex auch automatisch wieder regelmäßig an dich denken. Das hat etwas mit der menschlichen Psychologie zu tun: Wir begehren immer das am meisten, was wir nicht haben können. Das ist tief in uns verankert. Das können wir nicht abstellen.

3. Neugier

Während der Kontaktsperre sollst Du dich immer um dich selbst kümmern und deine Persönlichkeit weiterentwickeln. Du musst wieder zu dir selbst finden und dich an das Single-Dasein gewöhnen, um wieder unabhängig zu werden. Arbeite an deinen Schwächen(vor allem die charakterlichen). Diese Veränderungen, die Du an dir vornimmst, musst Du natürlich auch deinem/deiner Ex kommunizieren und das geht am besten über die sozialen Netzwerke. Warum musst Du das machen? Ganz einfach. Du hast eine neue Persönlichkeit und eine andere Ausstrahlung als die, die Du am Ende eurer Beziehung hattest. Und genau das macht dich wieder für deine(n) Ex interessant.

4. Die Unmöglichkeit des Vergessens

Vielleicht wünscht sich dein(e) Ex gerade nichts mehr, als eure Beziehung zu vergessen und versucht auch, alles dafür zu tun. Doch auch, wenn es bei dir so ist, muss ich dir raten, ruhig zu bleiben und die Kontaktsperre durchzuhalten(Tipps dazu findest Du weiter unten und in meinem Artikel „Kontaktsperre durchhalten“). Du musst dir keine Gedanken darüber machen, ob dein(e) Ex dich vielleicht vergessen könnte, denn das kann er/sie nicht. Das ist physisch unmöglich. Ihr hattet eine Beziehung, habt viel Zeit zusammen verbracht. Du warst Teil seines/ihres Lebens. Das kann er/sie nicht einfach mit einem Radiergummi ausradieren. Das ist einfach nicht möglich.

Wie kannst Du die Kontaktsperrre durchhalten?

Wird dein(e) Ex dich während der Kontaktsperre vergessen?

Die Antwort auf die Frage, ob dein(e) Ex dich während der Kontaktsperre vergisst, habe ich also eindeutig beantworten können. Aber ich möchte ehrlich zu dir sein. Auch mit dem Wissen, dass dein(e) Ex dich nicht vergessen wird, ist die Kontaktsperre vor allem in der Anfangszeit keine einfache Aufgabe für dich. Du wirst deine(n) Ex trotzdem vermissen und gerätst immer wieder in Versuchung, Kontakt mit ihm/ihr aufzunehmen. Doch Du musst die Kontaktsperre durchhalten. Deshalb möchte ich dir noch ein paar Tipps geben, wie Du die Kontaktsperre durchhalten kannst.

1. Lösche die Telefonnummer

Auf diesen Punkt möchte ich jetzt gar nicht zu sehr eingehen. Du solltest die Nummer deines/deiner Ex direkt nach der Einleitung der Kontaktsperre löschen. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, deinem/deiner Ex eine WhatsApp-Nachricht zu schreiben oder ihn/sie anzurufen. Schreibe die Nummer vorher auf einen Zettel und gebe sie einer Person deines Vertrauens. So minimierst Du die Gefahr, deine(n) Ex anzurufen oder ihm/ihr eine WhatsApp-Nachricht zu senden. Das ist enorm wichtig. Du musst nämlich Abstand aufbauen und deinen Liebeskummer überwinden, um erfolgreich deine(n) Ex zurückgewinnen zu können. Nachdem Du deinen Liebeskummer überwunden hast und deine Persönlichkeit weiterentwickeln konntest, kannst Du dir die Nummer wieder holen.

2. Liebeskummer überwinden

 Was dir ebenfalls helfen wird, ist es, wenn Du deinen Liebeskummer überwindest. So kannst Du nämlich dafür sorgen, dass Du nicht mehr abhängig von deinem/deiner Ex bist. Du verarbeitest deinen Trennungsschmerz. Du siehst das Leben nach der Trennung wieder positiver und weißt, dass Du auch ohne deine(n) Ex Leben kannst. Und das ist sehr wichtig, denn ohne dieses Wissen und die daraus resultierende Unabhängigkeit wirst Du niemals deine(n) Ex zurückgewinnen können.

3. Innere Stärke durch Meditation

Eine gute Möglichkeit, um die Zeit der Kontaktsperre zu überbrücken, ist die Meditation. Setze dich einfach am Abend auf dein Bett oder einen bequemen Stuhl und konzentriere dich auf deine Atmung. Du darfst in dieser Zeit keine anderen Gedanken zulassen. Falls deine Gedanken doch abschweifen sollten, musst Du sie mit aller Gewalt wieder auf deine Atmung lenken. Es kann dir helfen, wenn Du beim Ein- oder Ausatmen mitzählst. Es ist sehr effektiv, wenn es darum geht, deine Gedanken zu ordnen und dich neu zu fokussieren. Außerdem gibt es noch einige nette Nebeneffekte, die dich wieder attraktiver werden lassen, wenn Du regelmäßig meditierst:

 

  • Verbesserte Selbstdisziplin
  • Mehr Geduld
  • Besseres Gedächtnis
  • Gesteigerte Konzentration
  • Besseres Immunsystem
  • Besseres Körpergefühl
  • Geringeres Schmerzempfinden

 

Vielleicht ist dir die Meditation zu esoterisch und hältst das für Hokuspokus. Dennoch bin ich der Meinung, dass Du dir einfach jeden Tag 5-10 Minuten Zeit nehmen und meditieren solltest. Das bietet dir viele Vorteile und auch die Zeit dafür hat jeder.

 

 

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel helfen.

Dein Freund & Helfer.