Phasen der Trennung bei Frauen

Wie verhalten sich Frauen nach der Trennung?

Jeder weiß, wie schmerzhaft eine Trennung ist. Vor allem, wenn man sie nicht hat kommen sehen und sozusagen blindlings ins Messer gelaufen ist, bricht es einem das Herz und man glaubt, nie wieder glücklich werden zu können. Doch auch für die Person, die die Beziehung beendet, ist es oftmals keine leichte Situation. Auch sie leidet hinterher oft unter Liebeskummer und muss den Schmerz verarbeiten.

 

Das macht jeder natürlich auf seine Weise. Die Grundstrategie ist jedoch immer sehr ähnlich. Geschlechtsspezifisch fallen einem allerdings schnell einige Unterschiede auf. Wenn man diese nicht kennt, führt das schnell zu Irritationen. Um das zu vermeiden, beschäftigt sich dieser Artikel mit den Phasen der Trennung bei Frauen.

Inhaltsverzeichnis

Phasen der Trennung bei Frauen

Warum verarbeiten Männer und Frauen die Trennung unterschiedlich?

Bevor ich jedoch zu den Phasen der Trennung bei Frauen komme, möchte ich Dir zunächst einmal erklären, warum Männer und Frauen das Beziehungsende auf so unterschiedliche Art und Weise verarbeiten. Der Grund dafür liegt in unserer Kindheit, genauer gesagt in der Erziehung: Jungen kriegen immer wieder Sätze wie “Ein Indianer kennt keinen Schmerz” oder “Nur Schwächlinge heulen” zu hören. Zwar leben sie in späteren Jahren nicht nach diesem Grundsatz, doch es hat sie unterbewusst beeinflusst. Dadurch wird ein Mann, der offen seine Gefühle zeigt, von anderen oftmals als schwach angesehen, weshalb er sie zumeist unterdrückt.

 

Mädchen hingegen werden eher dazu ermutigt, offen über ihre Probleme zu reden. Das führt dazu, dass Frauen schon in jungen Jahren lernen, ihre Gefühle richtig zu verarbeiten. Sie leben ihre Emotionen viel mehr aus, wodurch sie negative Erfahrungen zwar intensiver, dafür aber deutlich schneller verarbeiten können als Männer.

Welche Phasen der Trennung durchlaufen Frauen, wenn Du Schluss gemacht hast?

Im ersten Teil werde ich auf diejenigen Phasen der Trennung bei Frauen eingehen, durch die Deine Ex geht, wenn Du mit ihr Schluss machst. Ich werde hier allerdings verallgemeinern, da jeder seine eigene, individuelle Strategie entwickeln und anwenden muss. Du solltest daher Dein eigenes Wissen über Deine Ex nutzen und selbstständig die Situation analysieren, um zu erfahren, in welcher Phase sie sich befindet.

 

Ich empfehle Dir, auch mal mit einem guten Kumpel oder einem Familienmitglied über Deine Vermutungen zu sprechen. Sie sind nicht so sehr involviert und können das Ganze daher rationaler betrachten als Du. Zudem muss ich Dich auch warnen: Nach der Trennung passiert es aufgrund der aufgewühlten Gefühle sehr oft, dass man zu viel in das Verhalten seiner Ex hineininterpretiert. Das darf Dir jedoch nicht passieren, da Du sonst zu überhasteten Handlungen verleitet wirst.

Schock

Wenn Du die Beziehung beendest, wird das Deine Ex im ersten Moment wahrscheinlich nicht richtig realisieren können. Sie ist verwirrt und begreift nicht, was da gerade passiert ist. Sie ist in eine Art Schockstarre verfallen, wird vorerst keinen klaren Gedanken mehr fassen und die Tragweite Deiner Entscheidung noch gar nicht richtig wahrnehmen.

 

Doch diese Phase dauert oftmals nicht lange an. Schon nach wenigen Stunden, spätestens aber nach 2-3 Tagen, weicht der Schockzustand einer alles zerfressenden Wut.

Wut

Phasen der Trennung bei Frauen

Du hast bestimmt schon mal Geschichten über eine hysterische Ex gehört, die das Auto ihres Ex zerkratzt, mit Eiern beworfen oder Farbe besprüht hat. Höchstwahrscheinlich befand sie sich in der zweiten Phase der Trennung bei Frauen. Sie hat realisiert, dass die Beziehung zerbrochen ist und projiziert ihren Frust auf die naheliegendste Person: Ihren Ex. Sie will sich dafür rächen, dass er ihre Gefühle verletzt hat. Sie fühlt sich von ihm benutzt und betrogen.

 

In dieser Zeit kommt es dadurch immer wieder zu unüberlegten Handlungen und Wutausbrüchen. Neben der bereits genannten Sachbeschädigung versuchen Frauen in dieser Phase auch sehr häufig, ihren Ex-Freund eifersüchtig zu machen. Sie wollen ihm zeigen, was er verpasst hat und was alles "hätte ihm gehören können".

 

Diese Phase dauert oftmals etwas länger an, doch nach etwa anderthalb bis zwei Wochen hat Deine Ex auch diese Phase überstanden

 

Übrigens muss es nicht unbedingt sein, dass Deine Ex in diese Phase der Trennung kommt. Es ist auch möglich, dass sie sie überspringt und nach dem Schock direkt zur Trauer übergeht.

Trauer

Auf die Wut folgt schließlich die Resignation. Nun trifft Deine Ex der volle Liebeskummer. Sie gerät in eine Achterbahn der Gefühle. Deine Ex-Freundin begreift langsam, dass sie Dich wahrscheinlich für immer verloren hat, und lässt ihren Gefühlen nun freien Lauf. In einem Moment fühlt sie sich gut und glaubt, die Trennung fast vollständig verarbeitet zu haben, doch schon ein paar Minuten später wird sie innerlich von Selbstzweifel, Einsamkeit und Herzschmerz zerrissen. Deshalb sucht sie aktiv den Kontakt zu ihren Freundinnen, um mit ihnen über ihr Seelenleiden zu sprechen.

 

Es hilft ihnen dabei, ihre Gefühle zu verarbeiten und so deutlich schneller ihren Herzschmerz zu lindern. Das Ganze führt dazu, dass Frauen augenscheinlich viel stärker unter der Trennung leiden als Männer.

Akzeptanz und Neuanfang

Wenn Deine Ex-Freundin ihren Liebeskummer überwunden hat, fängt sie an, auch die positiven Seiten der Trennung zu sehen. Sie betrachtet das Beziehungsaus von jetzt an als Chance für einen Neuanfang. Statt sich weiter zu verkriechen, geht sie ihren Hobbys nach und trifft sich mit ihren Freunden und anderen Menschen. Die Welt sieht jetzt allmählich wieder deutlich positiver aus.

 

Vor allem aber findet Deine Ex zu sich selbst zurück. Sie beschäftigt sich mit der Vergangenheit und fragt sich, was in Eurer Beziehung schiefgelaufen und weshalb sie gescheitert ist. Außerdem denkt sie viel über sich selbst nach. Sie analysiert ihre eigene Gedankenwelt und überlegt, was genau sie sich von ihrer Zukunft erhofft und was sie in ihrem Leben noch erreichen möchte. Daraus ergibt sich für sie ein bestimmtes Bild, wie sie sich eine Beziehung vorstellt und was sie von ihr erwartet.

 

Sobald Dein(e) Ex in dieser Phase angekommen ist, hat sie auch mit der Beziehung abgeschlossen. Sie genießt wieder ihr Leben und blickt ohne Reue zurück. Das bedeutet aber nicht, dass Du ihr nicht mehr wichtig bist. Ihr hattet eine gemeinsame Vergangenheit und das kann man nicht einfach wegwischen. Sie wird immer noch eine gewisse emotionale Verbundenheit zu Dir fühlen. Diese ist jedoch logischerweise nicht mehr so stark wie zu Zeiten Eurer Beziehung.

Phasen der Trennung bei Frauen: Sie hat Schluss gemacht

Phasen der Trennung bei Frauen

Du kennst jetzt also die Phasen der Trennung bei Frauen, wenn Du die Beziehung beendet hast. Doch wie sieht es aus, wenn es andersherum ist? Dann erlebt sie fast den gleichen Herzschmerz. Es sieht manchmal vielleicht nicht danach aus, doch auch sie muss sich vom Liebeskummer erholen.

 

Jedoch gibt es zwei große Unterschiede: Zum einen hat sie bereits vor der Trennung angefangen, ihren Liebeskummer zu verarbeiten. Außerdem durchläuft sie auch nicht alle Phasen der Trennung bei Frauen. Da sie sich selbst zu diesem Schritt entschieden hat, entfällt natürlich der Schock. Zudem gibt es auch keinen Grund, weshalb sie auf Dich wütend sein sollte (es sei denn, Du bist am Beziehungsende "schuld", weil Du z. B. fremdgegangen bist).

 

Aber auch die Phase der Trauer erlebt sie nicht so extrem. Da sie bereits vor der Trennung angefangen hat, mit Dir und der Beziehung abzuschließen, muss sie hinterher auch nicht mehr so sehr leiden. Und wenn doch mal Zweifel in ihr hochkommen und sie sich am liebsten doch noch einmal bei Dir melden möchte, wendet sie sich zuerst an ihre Freundinnen, die ihr Mut zusprechen und das Bedürfnis ausreden.

 

Das ist übrigens ein weiterer Unterschied zwischen Männern und Frauen. Wir Männer würden uns mit einem solchen Problem nur in den seltensten Fällen an andere Männer wenden. Stattdessen greift bei uns der Confirmation Bias-Effekt (oder auch Bestätigungsfehler): Wir sind nach der Trennung immer auf der Suche nach Dingen, die uns in unserer Entscheidung bestätigen, selbst wenn wir ahnen, dass wir vielleicht falschliegen könnten.

 

Mit der Phase der Akzeptanz ist es etwas komplizierter. In den meisten Fällen zweifelt eine Frau schon lange vor der Trennung an einer Beziehung. Jedoch will sie es nicht wahrhaben, dass es einfach nicht mehr funktioniert. Doch da keine Besserung eintritt, akzeptiert sie es doch irgendwann und trennt sich.

 

Wenn Frauen die Beziehung beenden, durchlaufen sie also folgende Phasen:

  • Zweifel
  • Akzeptanz
  • Trennung
  • Eine kurze Periode der Trauer
  • Neuanfang

Was kannst Du jetzt tun?

Frauen Phasen der Trennung

Nun kannst Du also erahnen, in welcher Phase der Trennung bei Frauen Deine Ex steckt. Doch was bringt Dir jetzt dieses Wissen? Du kannst jetzt das Verhalten Deiner Ex besser verstehen. Zudem kannst Du feststellen, ob und inwieweit Deine Ex die Trennung (schon) verarbeitet hat.

 

Jedoch sollte Dir die Tatsache, dass Du Dich überhaupt mit diesem Thema beschäftigst, zu denken geben. Es bedeutet nämlich, dass Du selbst noch nicht mit Deiner Ex und der Beziehung abgeschlossen hast. Du solltest Dich also schnellstens darum bemühen, Deinen Liebeskummer zu überwinden und alleine glücklich zu werden. Dazu gehört auch, dass Du alles, was Deine Ex tut oder sein lässt, nicht mehr analysierst und interpretierst. Konzentriere Dich auf Dich selbst, entwickle Dich persönlich weiter und werde so wieder zu einem attraktiven Mann. Tipps dazu kannst Du in der Artikelkategorie „Frauen verführen“ finden.

Phasen der Trennung bei Frauen - Zusammenfassung

1. Schock und Wut liegen nahe beieinander

Nach dem ersten Schock über die Trennung kommt sehr schnell die Wut in ihr auf, weil Du ihre Gefühle verletzt hast.

2. Frauen verarbeiten ihre Trauer schneller

Das liegt daran, dass sie ihren Schmerz mit ihren Mitmenschen teilen und dadurch besser verarbeiten können.

3. Die Trennung als Neuanfang

Nach einiger Zeit schaffen es die meisten Frauen, die Trennung als neue Chance anzusehen.

4. Sie hat Schluss gemacht

In diesem Fall wird sie die Trennung noch schneller verarbeiten, da sie damit bereits vor dem Beziehungsaus angefangen hat.

5. Was Du jetzt tun solltest

Du musst nun Deinen eigenen Liebeskummer überwinden!

 

Ich wünsche Dir noch viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg.

Dein Karl

 

 

Du befindest Dich auf der Ratgeber-Seite „Phasen der Trennung bei Frauen“.