Kommen Ghosting-Täter zurück?

In diesem Artikel möchte ich mich mit dem Thema Ghosting auseinandersetzen.

Du warst auf ein paar Dates mit einer anderen Person. Ihr habt euch eigentlich gut verstanden. Du hattest ein gutes Gefühl, vielleicht ist sogar schon mehr zwischen Euch passiert. Doch plötzlich antwortet er/sie nicht mehr und reagiert nicht auf Deine Nachrichten. Der Mensch, mit dem Du Dir möglicherweise eine langfristige Beziehung vorstellen konntest, verschwindet einfach.

 

Dieses Phänomen wird Ghosting genannt und kommt häufiger vor, als Du vielleicht denkst. In einer Umfrage von YouGov aus dem Jahr 2021 haben rund 19 % der Befragten angegeben, von einer Person, die sie gedatet haben, geghostet worden zu sein.

 

Ich möchte Dir mit diesem Artikel helfen. Ich erkläre Dir, welche Gründe es für Menschen gibt, jemanden zu ghosten. Zudem verrate ich Dir, was Du in Deiner derzeitigen Situation tun solltest und ob Ghosting-Täter zurückkommen.

Inhaltsverzeichnis

Kommen Ghosting Täter zurück?

Was sind die Gründe für Ghosting?

Ich möchte Dir nun erklären, warum Menschen auf diese radikale Art und Weise die Kommunikation ohne vorherige Ankündigung einstellen. Die Antwort ist erst einmal sehr einfach. Sie wollen denjenigen, den sie ghosten, loswerden und komplett aus ihrem Leben verbannen. Doch warum ist das so?

 

Du denkst jetzt vielleicht, dass es an Dir liegen würde und Du etwas falsch gemacht hast. Doch ist dem in vielen Fällen nicht so. Natürlich solltest Du Dich als allererstes selbst fragen, was Du getan haben könntest, das diesen absoluten Kontaktabbruch rechtfertigen würde. Falls Du allerdings nichts Gravierendes feststellen solltest, trägst Du keine Schuld. Das Problem liegt dann in der Person des Ghosting-Täters.

 

Warum verhalten sich erwachsene Menschen so? Ich werde Dir nun die Gründe beschreiben.

 

Gestörtes Sozialverhalten

Ghosting zur Rede stellen

Das ist der wichtigste und häufigste Grund. Menschen, die ghosten, haben zumeist keine ausgeprägte Reife und Kommunikationsfähigkeit. Sie haben Schwierigkeiten, sich in die Gefühle anderer hineinzuversetzen. Ihnen mangelt es an Empathie. Zudem können sie nicht ehrlich mit ihren Mitmenschen kommunizieren und ihnen ihre Bedürfnisse mitteilen. Sie wollen auf diese Weise Konflikte vermeiden, da sie nicht dazu in der Lage sind, ihre Meinung zu vertreten, und keinen Streit riskieren möchten.

 

Feigheit

Der Ghoster drückt sich vor Auseinandersetzungen. Es fällt natürlich niemanden leicht, einer anderen Person zu sagen, dass man kein Interesse an ihr hat. Doch "normale" Menschen wissen, dass es nur fair ist, dies dem Betroffenen dann auch ehrlich mitzuteilen. Sie überwinden sich und führen das schwierige Gespräch, da sie es als innere Verpflichtung empfinden.

 

Dein Date hat den einfacheren Weg gewählt. Er/Sie denkt anscheinend nicht, dass er/sie Dir ein letztes Gespräch schuldig sein würde. Je länger und je intensiver Eure Beziehung war, desto asozialer erscheint dieses Verhalten.

 

Die Ursachen dafür sind häufig Unsicherheit und mangelndes Selbstvertrauen. Der Ghoster möchte niemand absichtlich verletzen. Gerade deswegen ghostet er/sie auch. Ghosting-Täter denken oftmals, dass sie ihren Partner so weniger verletzten würden. Zudem halten sie es nicht aus, zu sehen, wie die/der Ex-Freund(in) leidet. Sie trauen sich deshalb nicht, die Wahrheit offen heraus auszusprechen.

Bequemlichkeit

Teilweise macht sich der Ghoster auch gar keine Gedanken darüber, was er/sie dem anderen mit dem Ghosten antut. Ghosting ist eine sehr praktische und effektive Methode, um mit jemanden Schluss zu machen. Man muss keine Zeit aufwenden, keine Erklärungen suchen und sich nicht mit dem anderen auseinandersetzen. Ghoster gehen Diskussionen und verletzten Gefühlen wie Wut, Trauer und Verletztheit aus dem Weg. Dies nimmt ihnen (scheinbar) die Verantwortung für ihr Handeln. Das Trennungsgespräch bedeutet eine große Last für sie. Diese wurde ihnen durch das Ghosten abgenommen.

Bindungsangst

Ghosting Bindungsangst

Bindungsängstliche neigen häufig zu Ghosting. Menschen mit Bindungsangst sind nicht dazu in der Lage, enge Bindungen und Beziehungen einzugehen. Bindungsangst führt zu Vermeidungsverhalten. Wenn die Partnerschaft ernster und verbindlicher wird, fühlen sie sich aufgrund der zunehmenden Nähe eingeengt.

 

Sie bekommen Angst vor der Beziehung und ziehen die Reißleine. Bindungsphobiker suchen dann den schnellsten Weg raus aus der Bindung. Und das kann zu Ghosting führen. Diese Menschen sind mit ihren eigenen Gefühlen überfordert und kommen nicht mit ihnen klar. Sie können nicht offen heraus kommunizieren, was sie fühlen. Zudem überfordern sie emotionale Gespräche. Ghosting stellt in diesen Fällen den letzten Ausweg für sie dar. Falls Du mehr zum Thema Bindungsangst wissen willst, empfehle ich Dir, meinen Artikel "Kommt jemand mit Bindungsangst zurück?" zu lesen.

Ghosting als eine Strafe

Ich habe Dir ja bereits erklärt, dass viele Menschen nicht aus dem Grund ghosten, ihre Mitmenschen zu verletzen. Dennoch kann man es natürlich nie ganz ausschließen. Allerdings ergibt dies nur dann Sinn, wenn es einen Grund dafür gibt, dass Dein Date den Kontakt auf so radikale Weise abbricht, um Dir etwas heimzuzahlen. Es kommt nur dann wirklich in Betracht, wenn Du ihn/sie vorher zurückgewiesen hast und deshalb seine/ihre Gefühle verletzt wurden. 

Gründe von außen

Viele Menschen neigen, gerade wenn es um das Thema Liebe geht, dazu, Sachen zu überinterpretieren und manchmal etwas zu übertreiben. Es kann viele Gründe geben, warum er/sie sich gerade nicht meldet, die nichts mit Dir zu tun haben. Sein Hund ist krank, ihre Oma ist gestorben, Handy verloren, Prüfungsstress usw.

 

Es besteht auch die Möglichkeit, dass Du nur eine Affäre für ihn/sie warst, und seine/ihr Partner(in) nun herausgefunden hat, dass da etwas nicht ganz stimmt.

Wird Ghosting sozial akzeptiert?

Ghosting wie lange warten

Ein weiterer Grund, warum viele Menschen zum Mittel des Ghostings greifen, ist die Akzeptanz, die es in unserer Gesellschaft zu haben scheint. In vielen bekannten Serien (insbesondere Sitcoms) gibt es mindestens einen Charakter, der dafür bekannt ist, viele Partner zu haben und sie nach dem ersten Sex nie wieder anzurufen. Es wird suggeriert, dass dieses Verhalten cool und elegant sein würde. Diese Charaktere sind teilweise Vorbilder. Die Zuschauer wollen so sein wie sie, vor allem Jüngere.

 

Doch auch ich selbst bekomme in meinem eigenen Umfeld immer mal wieder Geschichten von Leuten mit, die jemanden geghostet haben. Ich habe nicht das Gefühl, dass dieses Verhalten in der Gruppe besonders missbilligt wird. Oftmals wird es einfach hingenommen, stellenweise sogar befürwortet.

 

Dass Ghosting in unserer Gesellschaft nicht so verpönt und kritisiert wird, wie es eigentlich sollte, spielt somit auch eine Rolle für die Täter. Er/Sie schämt sich nicht für dieses Verhalten und verheimlicht es meistens auch nicht.

Zusammenfassung

Du siehst selbst: In den allermeisten Fällen hat das Ghosten rein gar nichts mit Dir zu tun. Du hast nichts falsch gemacht, Du bist nur an den falschen Mann/die falsche Frau geraten. Das Problem liegt bei Deinem Date. Man kann so etwas auch nicht im Voraus erkennen. Du hast einfach Pech gehabt.

Was solltest DU jetzt tun?

Akzeptiere die Situation

Das ist der erste und wichtigste Schritt. Renne dem Ghosting-Täter bitte nicht hinterher. Rufe ihn nicht an und schreibe auch keine weiteren Nachrichten. Ich weiß, dass Du Dir eine Erklärung für das Verhalten von ihm/ihr wünschst. Du wirst sie nicht bekommen. Wenn Du jetzt noch um ihn/sie kämpfst, gibst Du ihm/ihr nur noch mehr Bestätigung. Ich weiß, dass der Drang groß, ihm/ihr noch einmal richtig die Meinung zu geigen. Widerstehe dem bitte. Das beste, was Du jetzt tun kannst, ist, auch von Deiner Seite aus auf Abstand zu gehen.

Erzähle anderen von dem, was Du erlebt hast

Es ist ratsam, mit einem guten Freund oder einem Familienmitglied über das zu reden, was Du gerade erlebst. Sprich Dich aus und höre Dir an, was sie zu dem Thema zu sagen haben. Vielleicht hat Dein Gegenüber schon ähnliche Erfahrungen gesammelt und kann Dir davon berichten.

Lenke Dich ab

Denke nicht darüber nach, warum er/sie sich nicht mehr meldet und ob Du etwas falsch gemacht haben könntest. Hake es jetzt ab. Wie gesagt: Du hast nichts falsch gemacht!

 

Habe Spaß in Deinem Leben! Triff Dich mit Freunden, unternimm tolle Sachen und arbeite an Deinen Zielen.

Sei nicht frustriert

Gerade wenn man sich schon in einer langfristigen Beziehung mit der Person gesehen hat, von der man nun geghostet wird, ist so eine Erfahrung sehr schmerzhaft. Vielleicht hast Du jetzt keine Lust mehr auf Dates zu gehen und jemand neues kennenzulernen, weil Du nicht mehr verarscht und verletzt werden willst.

 

Das ist jedoch das falsche Mindset. Negative Erfahrungen, Zurückweisungen und Enttäuschungen gehören beim Dating dazu. So etwas passiert jedem mal. Lass Dich davon nicht unterkriegen. Du wirst auch bald glücklich liiert sein. So etwas darf Dich nicht aus der Bahn werfen!

Sprich ihn/sie direkt auf das Thema an

Vielleicht bist Du jetzt verwirrt, weil ich eben noch gesagt habe, dass Du den Kontakt zu ihm/ihr vollständig abbrechen sollst. Dabei bleibe ich auch. Aber Du kennst sicherlich das Sprichwort: Man sieht sich immer zweimal im Leben. Du wirst dem Ghosting-Täter irgendwann noch einmal über den Weg laufen. Du kannst ihm/ihr dann so etwas sagen wie:

"Hey, schön Dich zu sehen. Lange nichts mehr von Dir gehört. Was war los, Du hast Dich damals gar nicht mehr gemeldet?"

 

Sei einfach locker und entspannt. Formuliere es nicht als Vorwurf, sondern als Feststellung. Bleibe höflich und mach nicht den Eindruck, dass Dich sein/ihr damaliges Verhalten verletzt haben würde.


Du wirst ihn/sie damit in eine peinliche Situation bringen. Das ist Deine Rache!

Wichtig ist nur, dass Du dieses Treffen nicht erzwingst. Vielleicht kommt es auch nie dazu. Wahrscheinlich wird er/sie Dir zu diesem Zeitpunkt auch komplett egal geworden sein, eventuell hast Du die Geschichte dann schon längst vergessen. Entscheide spontan, ob Du Dich wirklich noch einmal mit ihm/ihr unterhalten möchtest. 

Kommen Ghosting-Täter zurück?

Kommen Ghosting-Täter zurück?

Gehen wir zum Abschluss des Artikels noch auf die Ausgangsfrage zurück. Kommen Ghosting-Täter noch einmal zurück? Das kann man natürlich nicht generell beantworten. Ich denke aber, dass es in den meisten Fällen nicht passieren wird. Am größten ist die Wahrscheinlichkeit, wenn Bindungsangst der Grund für das Ghosten war, da in diesem Fall echtes Interesse an Deiner Person vorhanden war.

 

Wichtig ist jedoch noch eine Sache. Nehmen wir einmal an, er/sie kommt wirklich wieder zu Dir zurück: Wie reagierst Du? Es gibt hier nur eine richtige Herangehensweise. Du musst Respekt einfordern! Ihr könnt wirklich nur dann eine Zukunft haben, wenn er/sie Dich ernsthaft um Verzeihung bittet und sein Verhalten Dir gegenüber erklärt. Zeige deutlich, dass Du Dich nicht wie ein Mensch zweiter Klasse behandeln lässt. Nur wenn Du zu 100 % davon überzeugt bist, dass er/sie das wirklich verstanden hat, kommt ein erneuter Annäherungsversuch in Betracht.

 

Ich empfehle Dir jedoch, den Kontakt nicht aufrechtzuerhalten. Du riskierst, ein zweites Mal verletzt zu werden. Wer einmal ghostet, tut das möglicherweise auch ein zweites Mal. Zudem hast Du gesehen, dass die Ursache von Ghosting meistens in einem gestörten Sozialverhalten liegt. Möchtest Du wirklich mit so einer Person zusammenkommen?

Kommen Ghosting-Täter zurück? - Zusammenfassung

Die Gründe für das Ghosting liegen bei Deinem Date und nicht bei Dir

Du hast nichts falsch gemacht und hättest das Geschehene auch nicht verhindern können!

Komme über Eure Trennung hinweg

Blicke nicht mehr zurück und grüble nicht darüber nach, ob Du eventuell etwas falsch gemacht haben könntest. Hake es ab!

Habe Freude am Leben!

Mache das, was Dir Spaß bereitet. Triff Dich mit Deinen Freunden und lerne neue Leute kennen.

Der Ghosting-Täter wird wahrscheinlich nicht zurückkommen

Dies ist jedoch nicht schlecht, sondern gut für Dich! Vergiss ihn/sie.

 

Ich hoffe sehr, dass Dir dieser Artikel weiterhelfen konnte. Viel Spaß weiterhin auf meiner Seite!

Dein Achim

 

 

Du befindest Dich auf der Seite "Kommen Ghosting-Täter zurück?".