Warum hat mein(e) Ex Schluss gemacht?

Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in diesem Artikel.

Dein(e) Ex hat Schluss gemacht und Du willst ihn/sie unbedingt zurückgewinnen? Dann bist Du hier richtig, denn bevor Du ihn/sie wieder zurückerobern willst, musst Du zunächst die wahren Gründe für die Trennung herausfinden.

Es gibt viele Studien darüber, wie es nach der Trennung im Menschen aussieht und was nach der Trennung alles auf einen zukommt- den Schmerz, den Kummer, die Wut. Doch wenig ist darüber bekannt, was vor der Trennung passiert, was diese verursacht und was die Gründe sind. Es gibt keine Studien und Experimente, kaum Umfragen.

Man findet nur Theorien dazu. Eine besagt, dass es aus evolutionstechnischen Gründen in unserer Natur liegt, eine Art Schalter, denn die Fähigkeit, sich zu trennen und neu zu verlieben, soll die Chance auf eine erfolgreiche Fortpflanzung erhöhen. Und dieser Schalter setzt einen Mechanismus in Gang, der genau dies bewirkt.

Dieser Mechanismus wurde bisher aber nie bewiesen, weshalb wir uns die Gründe der Trennung bei uns oder unserem Partner suchen. Auch aus diesem Grund ist die Untersuchung der US-amerikanischen Psychologin Joanni Sailor sehr interessant. Sie befragte getrennte Pärchen, aus welchem Grund sie sich getrennt hätten. Dabei kam etwas höchst Erstaunliches heraus: Bei der Trennung ging es hauptsächlich um grundsätzliche Dinge wie zu viel Kritik an der Person, die fehlende sexuelle Anziehung oder das fehlende Gefühl, vom anderen geliebt zu werden. Aber nicht nur beim Partner werden die Gründe gesucht, sondern auch bei sich selbst: sie waren zu sehr mit ihren eigenen Sorgen beschäftigt oder ihr Selbstwertgefühl war im Keller.

Oftmals wird aber der Prozess des Entliebens beschrieben. Hier waren es oftmals kleinere Dinge und Konflikte, die die Beziehung infrage stellten und schließlich zum Aus führten. Im Folgenden habe ich die häufigsten Gründe, die Menschen dazu bewegen, sich zu trennen, für dich zusammengefasst.

 

Grund 1: Fehlende Loyalität

Viele Personen, die mit ihrem/ihrer Partner(in) Schluss gemacht haben, geben dies als Haupttrennungspunkt an. Sie fühlen sich vernachlässigt und nicht genug unterstützt. Doch dies ist für viele ein besonders wichtiger Aspekt für ihre Partnerwahl. Viele Menschen geben bei Umfragen an, dass ihnen Loyalität besonders wichtig in einer Beziehung sei. Sowohl Männer als auch Frauen brauchen Sicherheit, Sicherheit in allem, was sie tun und in allem, was sie in ihrem Leben als bedeutsam und wichtig erachten. Der Mensch ist von Natur aus ein höchst unsicheres Geschöpf, das sich Geborgenheit bei seinen Mitmenschen sucht. Deshalb ist es erforderlich, sich in der Beziehung gegenseitig den Rücken zu stärken. Wenn Du ihn/sie jedoch in Dingen, die für ihn/sie sehr bedeutend sind, kritisierst, fühlt sich dein(e) Partner(in) verunsichert.

 

Grund 2: Unterschiedliche Ziele im Leben

Ihr seid einfach zu unterschiedlich. Zu Beginn jeder Beziehung gibt es ein gewisses Feuer, welches euch über diese Tatsachen hinwegsehen lässt. Doch mit der Zeit erlischt dieses Feuer. Die sexuelle Anziehung und der Schleier der Schwärmerei verschwinden. Nun siehst Du deine(n) Partner(in) so, wie er/sie wirklich ist. Ihr sprecht über eure Ziele und Vorstellungen vom Leben, die im Grunde sehr verschieden sind. Dadurch entfremdet ihr euch, findet euch gegenseitig abstoßend oder seid sogar voneinander angeekelt. Dies ist ebenfalls einer der vielen Gründe, warum Paare sich trennen.

 

Grund 3: Das Gefühl, nicht mehr geliebt zu werden

Vor allem Frauen machen aus diesem Grund Schluss: Sie fühlen sich nicht mehr genug geliebt. Dies hat zur Folge, dass sie sich anderweitig umsehen und im Zweifelsfall sogar Schluss machen. Das kann sogar zum Fremdgehen führen. Was Du machen musst, wenn dir das passiert ist, erfährst Du unter "Fremdgehen und andere Beziehungsprobleme".

Frauen, natürlich nicht alle, wollen eine gewisse Exklusivität spüren, sie wollen deine Nummer eins sein. Dies kann sogar soweit führen, dass sie verlangen, dass Du sie über deinen besten Freund oder deine Familie stellst. Sie wünschen sich, die wichtigste Person in deinem Leben zu sein. Natürlich gibt es auch Männer, die so denken, aber es sind vor allem Frauen, die aus diesem Grund Schluss machen.

Du darfst deine(n) Partner(in) dabei natürlich auch nicht zu sehr bedrängen.

 

Grund 4: Du bist zu anhänglich

Dies führt mich auch direkt zum 4. Grund: Wir alle wollen unabhängige Partner. Das heißt, dass Du, wenn Du anfängst, zu sehr zu klammern, deine Beziehung gefährdest. Du darfst dein Leben niemals komplett auf ihn/sie ausrichten. Wir alle wollen auch unseren Freiraum in der Beziehung. Wenn Du ihm/ihr diesen Freiraum nicht gegeben hast, wenn Du nicht mehr wolltest, dass dein(e) Freund(in) ihren Hobbys und Interessen nachgeht, war doch wohl klar, dass diese Beziehung nicht ewig halten würde. Mache dich niemals abhängig von deinem/deiner Partner(in)! Egal ob emotional oder finanziell.

 

Grund 5: Die Beziehung ist langweilig

Ein weiterer Grund, warum dein(e) Ex die Beziehung beendet haben könnte, ist der, dass ihr/ihm eure Beziehung zu sachlich und zu langweilig wurde. Ein Forscher hat durch Interviews und Beobachtung herausgefunden, dass sich Paare, bei denen eine Streitfrage ohne positive oder negative Ausbrüche, also plötzliche Einsicht oder Wutausbruch, bereits nach 2-3 Jahren in die Brüche gegangen ist. Mehr dazu findest Du in diesem Artikel.

 

Grund 6: Eifersucht

Auch Eifersucht kann ein Grund sein, weshalb dein(e) Ex Schluss gemacht hat. Du warst einfach viel zu eifersüchtig, was ihn/sie irgendwann so extrem so genervt hat, dass er/sie es nicht mehr aushalten konnte. Du hast ihn/sie zu sehr eingeschränkt und hast ihm/ihr die Luft zum Atmen genommen. Was Du machen kannst, um deine Eifersucht zu verhindern, kannst Du unter "Was man gegen Eifersucht machen kann" erfahren.

 

Ich empfehle dir, noch die anderen Artikel aus den Kategorien "Ex zurückgewinnen", "die Kontaktsperre", "Schreiben mit dem/der Ex" und "Treffen mit dem/der Ex" zu lesen.

Dein Freund und Helfer fürs Ex zurückgewinnen