Tiefgründige Fragen fürs Schreiben mit dem/der Ex

Beispiele dafür gebe ich dir in diesem Artikel.

 

 

Bevor wir mit den Fragen anfangen, möchte ich noch ein paar Worte und Hinweise an dich richten. Die nachfolgenden Fragen dienen dazu, ein tiefgründiges und interessantes Gespräch mit deinem/deiner Ex aufzubauen. Einige Fragen werden dir dabei vielleicht ein wenig komisch vorkommen, vielleicht wird es dir seltsam erscheinen, sie zu stellen. Das ist ganz normal, im Gegenteil, es soll sogar so sein. Nichtsdestotrotz rate ich dir, keine Fragen zu stellen, bei denen Du dich sehr unwohl fühlst. Wenn sie dir nichts sind, lass sie weg! Du solltest nur die nehmen, die dir gefallen und die zu dir und zu deinem/deiner Ex passen. Ich empfehle dir, sie auch individuell anzupassen, damit sie auch zu dir und zu deinem/deiner Ex treffend gestellt sind. Achte drauf, dass sie nicht wie Copy-and Paste aussehen!

Der letzte Hinweis, den ich dir geben möchte, lautet: Führe kein Interview! Stelle nicht einfach eine Frage nach der anderen, sondern verpacke sie in ein natürliches Gespräch. Mehr zu dem Thema findest Du unter "Schreiben mit dem/der Ex".

 

Kommen wir jetzt endlich zu den Fragen:

  1. Was willst Du im Leben alles erleben und welche eine Sache willst Du tun, bevor Du stirbst?
  2. Welche eine Sache würdest Du in deinem Leben/in Deutschland oder in der Welt verändern, wenn Du es könntest?
  3. Welcher Film-Seriencharakter wärst Du gerne und warum?
  4. Welche Ziele hast Du momentan in deinem Leben?
  5. Mit welcher Person würdest Du dich gerne mal unterhalten? Warum?
  6. Was machst Du, wenn Du allein bist?
  7. Was würdest Du tun, wenn Du vor nichts Angst hättest und dich alles trauen würdest?
  8. Glaubst Du an ein Leben nach dem Tod?
  9. Was bedeutet für dich Erfolg?
  10. Was bedeutet für dich Glück?
  11. Was würdest Du machen, wenn Du über Nacht eine Million Euro gewinnen würdest?
  12. Was macht eine gute Freundschaft für dich aus?
  13. Hättest Du gerne eine Superkraft? Wenn ja, welche wäre das? Warum hättest Du sie gerne?
  14. Redest Du manchmal mit dir selbst?
  15. Hast Du ein Lebensmotto? Welches? Warum gerade das?
  16. Was würdest Du tun, wenn Du für einen Tag unsichtbar sein würdest?
  17. Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
  18. Wie gut kennst Du dich selbst?
  19. Würdest Du gerne berühmt sein? Für was? Und warum?
  20. Wie heißen deine 3 Lieblingslieder? Welche Band? Warum findest Du sie gut?

Wichtig ist nur, dass Du diese Fragen in ein Gespräch einbaust, welches natürlich ist. Wie das gehen kann, will ich dir an einem Beispiel zeigen.

 

Du: Was machst Du gerade?

Ex antwortet und stellt die Gegenfrage

Du: Ich habe meine Lieblingsserie geguckt. Game of Thrones. Ich finde Tyrion so toll (Charakter in der Serie)

Ex: Warum das?

Du: Ich würde auch gern so gut reden können wie er/wäre gern rhetorisch so gewandt. Welcher Seriencharakter wärst Du gerne und warum?

Ex: ...

 

Du siehst, es ist ein ganz authentisches Gespräch. Du stellst nicht einfach aus dem Nichts eine Frage, sondern baust sie in eine Unterhaltung ein. So wird aus einem Small-Talk ein tiefgründiges Gespräch. So musst Du es machen. Mehr dazu findest Du in dem Artikel "Die wichtigsten Regeln fürs Schreiben mit dem/der Ex".

Ich empfehle dir, noch die anderen Artikel aus den Kategorien "Ex zurückgewinnen", "die Kontaktsperre", "Schreiben mit dem/der Ex" und "Treffen mit dem/der Ex" zu lesen.

Dein Freund und Helfer