Ex vermisst mich, will aber nicht zurück

Was Du in so einer Situation tun musst, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Du wurdest verlassen. Dennoch stehst Du mit deinem/deiner Ex weiterhin in Kontakt. Er/Sie versichert dir, dass er/sie dich vermissen würde, dich aber dennoch nicht zurückhaben will. Dies ist eine verwirrende Situation für dich. Ich werde dir nun erklären, was dein(e) Ex damit meint, wenn er/sie sagt, dass er/sie sich nach dir sehnt. Zudem verrate ich dir, wie Du dich jetzt verhalten musst, wenn Du deine alte Liebe zurückgewinnen willst.

Gliederung

Ex vermisst mich, will aber nicht zurück - Was meint er/sie damit?

Ex vermisst mich, will aber nicht zurück.

Kommen wir nun zu der ersten Frage. Warum sagt dein(e) Ex, dass er/sie dich vermissen würde, obwohl er/sie sich von dir getrennt hat? Diese Frage ist einfach zu beantworten.

Er/Sie hat dich verlassen, weil er/sie dich nicht mehr liebt. Doch warum ist das so? Du denkst vielleicht, dass es daran liegen würde, dass Du etwas Falsches gesagt hast oder dich in manchen Situationen unpassend verhalten haben würdest. Dies ist aber nur die Spitze des Eisberges.

Am Ende des Tages liegt es nur an deiner Persönlichkeit. Das mag jetzt hart klingen, aber so ist es nun einmal. Dein(e) Ex findet dich nicht mehr anziehend. Das liegt an bestimmten Verhaltensweisen und Persönlichkeitsmerkmalen von dir, die während der Beziehung zum Vorschein gekommen sind. Du musst herausfinden, welche das waren. Dann weißt Du auch, warum er/sie Schluss gemacht hat.

Doch wieso sagt dein(e) Ex jetzt nun, dass er/sie dich vermissen würde? Bedeutet das nicht, dass er/sie seine/ihre Entscheidung, Schluss zu machen, bereut und dich eigentlich wiederhaben möchte?

Die einfache Antwort lautet: Nein. Tut mir leid, dir das sagen zu müssen. Aber nur weil man jemanden vermisst, heißt es nicht, dass man diese Person auch liebt. Du kannst schließlich auch einen guten Freund vermissen.

Du darfst nicht vergessen, dass ihr eine intensive Zeit miteinander verbracht habt, die zumindest am Anfang sehr schön war. Ihr habt viele tolle Momente miteinander erlebt. Ihr seid euch sehr nahegekommen. Es gibt sicherlich nicht viele Menschen, die dich auf einer so tiefgründigen Ebene kennengelernt haben wie dein(e) Ex. Diese Gefühle und Erinnerungen lassen sich nicht so einfach ausknipsen wie einen Lichtschalter. Sie sind auch nach der Trennung noch da.

Dein(e) Ex weiß, dass er/sie diese schönen Erlebnisse mit dir nie wieder erleben wird. Er/Sie hat den Menschen verloren, der ihm/ihr am nächsten stand und alles über ihn/sie wusste. Das ist hart. Wenn Du dich schon mal getrennt hast, weißt Du, wie schwer das ist. Man überlegt sehr lange, spricht mit Vertrauten darüber und wägt die Pros und Contras der Trennung sehr genau ab.

Egal, warum dein(e) Ex sich getrennt hat und egal, was zwischen euch vorgefallen sein mag. Dein(e) Ex hat auch etwas verloren, nicht nur Du.

Folglich ist es ganz normal, dass er/sie auch nach der Trennung an eure gemeinsame Zeit zurückdenkt und sich ein bisschen danach zurücksehnt. Das bedeutet jedoch nicht, dass er/sie dich zurückhaben möchte oder die Trennung bereut. Du musst diese Wahrheit akzeptieren.

Ex hat noch Gefühle, will aber keine Beziehung- Was steckt dahinter?

Was brauchen Menschen in einer glücklichen Beziehung? Die Antwort auf diese Frage ist auch eine mögliche Begründung für die Aussagen deines/deiner Ex. Man kann es auf zwei Kernelemente runterbrechen. Deinem/Deiner Ex fehlte während eurer Partnerschaft mindestens einer dieser Bausteine. Anderenfalls hätte er/sie sich nicht von dir getrennt.

 

Zum einen ist da die sexuelle Anziehung. Unser Partner ist nicht nur ein normaler Freund, den wir nett und sympathisch finden. Er/Sie ist ein Mensch, mit dem wir Sex haben wollen. Wir fühlen uns sexuell erregt von dieser Person. Fehlt dieses Element, ist es unmöglich, die Beziehung weiter fortzuführen.

 

Das bedeutet jedoch nicht, dass der Partner seinen Ex nicht mehr gernhaben würde. Er mag ihn/sie noch immer. Allerdings nur auf eine freundschaftliche Art und Weise.

 

Es kommt sehr oft vor, dass der Grund einer Trennung in der fehlenden sexuellen Anziehung liegt. Diese ist im Laufe der Beziehung verloren gegangen. Dies ist keineswegs ungewöhnlich und kommt häufiger vor, als Du es vielleicht glaubst. Überlege mal, ob dies auch bei dir der Fall gewesen sein könnte. Ich würde das auf keinen Fall ausschließen. Hilfe dazu findest Du in den Artikeln "Meine Freundin liebt mich nicht mehr" (für Männer) und "Wie bekomme ich meinen Ex zurück" (für Frauen).

 

Der zweite Baustein einer jeden funktionierenden Beziehung ist die emotionale Verbundenheit. Wir wollen, dass unser Partner auch zeitgleich unser bester Freund ist. Jemand, dem wir uns anvertrauen, mit dem wir über alles reden können und auf dem man sich zu 100 % verlassen kann. Das alles sollte ein Partner mitbringen, denn sonst ist eine echte Beziehung nicht möglich.

 

One-Night-Stands, Freundschaft plus oder andere "lockere" Beziehungen. All diese Fälle haben eins gemeinsam: Das erste Element liegt vor, deswegen kommt es auch zum Sex. Das zweite fehlt allerdings, weswegen es nie zu einer Beziehung führen kann, selbst wenn es sich einer der beiden Partner wünscht.

Was bringt dir dieses Wissen?

Warum erzähle ich dir das alles? Ich möchte auf Folgendes hinaus: Ich denke, dass Du verlassen wurdest, weil dein(e) Ex die sexuelle Anziehung zwischen euch nicht mehr gefühlt hat. Er/Sie findet dich nicht mehr als Mann bzw. Frau attraktiv. Das klingt sehr hart, es ist jedoch die bittere Wahrheit.

 

Dennoch mag er/sie dich als Menschen noch immer. Dabei spielt es auch keine Rolle, was seit der Trennung oder in der Beziehung vorgefallen ist. Er/Sie empfindet noch eine emotionale Verbundenheit zu dir. Und deswegen vermisst er/sie dich auch. Möglicherweise tut es ihm/ihr sogar leid, dass er/sie sich von dir trennen musste. Aber aufgrund der fehlenden sexuellen Anziehung möchte er/sie keine erneute Beziehung mit dir.

 

Was kommt dabei raus, wenn nur noch die emotionale Verbundenheit zwischen zwei Ex-Partnern vorliegt? Der Teil, der Schluss gemacht hat, vermisst den/die andere(n), will aber dennoch keine erneute Beziehung mit ihm/ihr.

Wie sollte ich nun weiter vorgehen?

Ex vermisst mich, will mich aber nicht zurückhaben.

Zunächst einmal ist es extrem wichtig, dass Du dir nicht einredest, dass dein(e) Ex dich insgeheim zurückhaben will und früher oder später von ganz allein zurückkommen wird. Das wird nicht passieren. Höre damit auf, dir vorzustellen, wie dein(e) Ex zu dir kommen, dich um Verzeihung bitten und dich anflehen wird, ihn/sie wieder zurückzunehmen. Das ist Wunschdenken.

 

Du musst verstehen, dass Du jetzt aktiv werden musst. Du musst handeln. Von allein wird nichts passieren.

 

Wie kannst Du deine(n) Ex nun zurückgewinnen? Ich werde in diesem Artikel nicht ins Detail gehen. Auf dieser Website gibt es viele andere Beiträge, die dir alles bis ins kleinste Detail erklären.

 

Ich möchte dir jetzt nur den groben Plan verraten. Wenn Du diesen befolgst, besteht eine realistische Chance, ihn/sie zurückzubekommen.

  1. Finde heraus, was schiefgelaufen ist und warum deine Beziehung kaputtging
  2. Werde ein neuer Mensch, verändere deine Persönlichkeit zum Positiven und entwickle die Eigenschaften, die dein(e) Ex in der Beziehung braucht
  3. Präsentiere deinem/deiner Ex dein neues Ich 

Das ist eigentlich alles, was Du tun musst. Wenn Du diese drei Schritte meisterst, kannst Du ihn/sie zurückgewinnen. Alles andere (Techniken, Strategien, Tricks usw.) sind nur der letzte Feinschliff. Falls Du die oben genannten grundlegenden Dinge nicht abarbeitest, wirst Du keinen Erfolg haben. Da bringen dir auch die tollsten Ex-zurück Tricks nichts.

 

Ich hoffe sehr, dass ich dir bei deinem Problem "Ex vermisst mich, will aber nicht zurück" helfen konnte. Lies dir bitte noch die anderen Artikel auf dieser Website durch. Besonders empfehlen möchte ich dir für dieses Thema den Beitrag "Wenn es Liebe ist, kommt er/sie zurück".

 

Dein Achim